Wissen schafft Heilung.

 

  Klinik und Poliklinik
  für RadioOnkologie
  und Strahlentherapie

Logo der DKG Krebsgesellschaft

  Klinikleitung
  Univ.-Prof. Dr. med.
  Stephanie E. Combs

  Klinikum rechts der Isar
  Technische Universität München
  Ismaninger Str. 22
  D - 81675 München
  direktion.radonk@mri.tum.de

  Direktionssekretariat
  Tel.: + 49 89 4140 - 4501 / - 4502


  Für Patientenanfragen und
  Terminvereinbarung:

  Privatambulanz
  Tel.: + 49 89 4140 - 4511
  privatambulanz.radonk@mri.tum.de

  Allgemeine Ambulanz im
  Tumortherapiezentrum (TTZ)

  Tel.: + 49 89 4140 - 4510
  ambulanz.radonk@mri.tum.de

  Spezialambulanz Stereotaxie,
  Brachytherapie

  Tel.: + 49 89 4140 - 4509
  spezialambulanz.radonk@mri.tum.de

  Station R2a
 
Tel.: + 49 89 4140 - 4304

  Studienambulanz
  Tel.: + 49 89 4140 - 8025 / -  9586
  studien.radonk@mri.tum.de

ART-2

Multizentrische randomisierte Phase-III-Studie zur Wirkung einer adjuvanten Strahlentherapie bei Patienten mit Prostatakarzinom mit oder ohne positiven Schnittrand nach radikaler Prostatektomie (RP) und Lymphknotenmetastasierung mit geringer Tumorlast (Mikrometastasen, ≤ 2 Lymphkno-tenmakrometastasen)

In einer multizentrischen Phase-III-Studie soll der Wert der adjuvanten Strahlenthe-rapie nach radikaler Prostatektomie im Stadium pN+ mit geringer Tumorlast in den Lymphknoten gegenüber einer „wait and see" Strategie belegt werden. Während der Wert der adjuvanten Strahlentherapie bei pT3pN0 Tumoren mit positivem Schnittrand in 3 randomisierten Studien belegt wurde, steht dieser Beweis für das lymphknotenpositive Prostatakarzinom aus.

Einschlusskriterien

  • Z.n. radikaler Prostatovesikulektomie (auch nerv sparing) mit einem histologisch gesichertem Prostatakarzinom
  • pTxR0/R1pN+ (Mikrometastasierung, 1 oder 2 Makrometastasen) mit extendierter Lymphadenektomie ≥15 LK
  • PSA-präoperativ < 30 ng/ml 
  • Negatives präoperatives Knochenszintigramm (obligat bei PSA > 20ng/ml oder Biopsie-Gleason-Score 8-10)
  • Unauffälliges präoperatives CT Abdomen/Becken (obligat bei PSA > 20ng/ml oder Biopsie-Gleason-Score 8-10)
  • R1-Status muss einen oder mehrere positive Schnittränder beinhalten
  • Vorliegen des Befundes eines Referenzpathologen bezüglich Tumorstadium (pT), Status des Schnittrandes, Grading nach Gleason (Gleason Score) sowie Anzahl und Art der befallenen und entnommenen Lymphknoten
  • Der PSA-Wert muss postoperativ als Zeichen des Ansprechens auf <0,1 ng/ml abgefallen sein (Nullbereich)
  • Alter > 40 Jahre 
  • Karnofsky-Index > 80 %

Ausschlusskriterien

  • Tumorstadium pN0
  • > 2 makroskopische Lymphknoten befallen
  • Fernmetastasen 
  • Anamnestische und / oder aktuelle entzündliche Dickdarmerkrankungen
  • Vorausgegangene Strahlentherapie im kleinen Becken 
  • Vorausgegangene Chemotherapie
  • Z.n. Orchiektomie bds.
  • Z.n. präoperativer neoadjuvanter Hormontherapie 
  • Z.n. oder aktuelle postoperative medikamentöse Hormontherapie
  • Vorliegen eines Zweittumors, mit Ausnahme kurativ behandelter Basaliome
  • Schwere Begleiterkrankungen, die die Lebenserwartung absenken

In Kooperation mit

Institut für Strahlenmedizin

Logo der ESTRO

Aktuelles

26.03.2020: Wichtige Information an unsere Patienten:
Wir sind weiterhin für Sie da und halten die onkologische Versorgung auf hohem Niveau aufrecht - auch in dieser schwierigen Zeit!
Mehr dazu: Aktuelles


24.02.2020: Wir suchen Sie als Technische/n Mitarbeiter/in - Biologielaboranten/in / BTA / MTA / MTLA / CTA

Mehr dazu: Stellenausschreibungen


10.02.2020: Neue Leksell Gamma Knife Radiochirurgie jetzt am Klinikum rechts der Isar mit dem ELEKTA Icon®


30.01.2020: Pressekonferenz: Das CCC München lud anlässlich des Weltkrebstages am 04.02.2020 zum Thema "Klinische Studien: eine Chance für Krebspatienten!" ein. Frau Prof. Dr. Stephanie E. Combs beantwortete Fragen rund um das Thema Personalisierung und High-Tech in der RadioOnkologie.

Mehr dazu: Aktuelles


27.01.2020: Stellenanzeige: Für Behandlungen an unserem neuen GAMMA KNIFE suchen wir Sie als MTRA / Radiation Therapist (EUR) mit Leitungsfunktion (m/w/d) sowie OTA / ATA oder Gesundheits- und Krankenpfleger OP (m/w/d).

Mehr dazu: Stellenausschreibungen